top of page

Ghanaische Abenteuer: Batik-Kunst und mehr im Norden

Batik Stoff Herstellung - Hier wird nun die zweite Wachstempelung vorgenommen

Ein aufregendes Abenteuer liegt hinter uns, während wir die vergangene Woche im Norden Ghanas verbracht haben. Angefangen hat alles mit einer epischen 13-stündigen Busfahrt von Suhum nach Bolgatanga. Diese Fahrt war super lang und anstrengend und auch gefährlich. Wir sind nämlich um 18.30 Uhr losgefahren, da dunkelte es schon langsam ein und kamen am nächsten Morgen in Bolga an. In Ghana empfiehlt es sich nicht Nachts zu fahren, da die Strassen nicht in einem guten Zustand sind und voller Löcher ist welche schlecht zu sehen sind und zu einem Unfall führen könnte. Glücklicherweise ging alles glimpflich und wir hatten einen einigermassen normalen Fahrer.


Bild aus dem Bus - da waren wir in Walewale

Der Wetterwechsel war extrem, in Suhum noch eine heisse schwüle Luft und in Bolga eine wüstenähnliche trockene Hitze. Unser Batik-Guru, Nana aus Kumasi, reiste separat an und war schon etwas früher dort und traf uns in Bolga, damit wir dann gemeinsam in Social Centre in Winkogo gehen konnten um uns mit den Müttern zu treffen.


Der erste Tag war auch der Beschaffung von Materialien gewidmet – Plastikkübel fürs Färben, ein riesiger Topf zum Entwachsen und einiges mehr. Danstand wollte einiges lokal besorgen, anstatt alles von Suhum zu transportieren. In der Zwischenzeit haben wir uns ausgeruht und sind dann gemeinsam mit Nana zum Social Center gefahren.


Am Dienstag (am Tag unserer Ankunft im Norden) hatten wir ein Meeting mit den 9 Single Mütter eingeplant, um alles zu erklären und die nächsten Tage zu planen. Es hat eine Weile gedauert, bis alle Frauen angekommen waren, aber es war grossartig, all die bekannten Gesichter wiederzusehen.


Single Mütter und Nana - Erklärung des Workshops

Dann kam der Mittwoch - der Startschuss für unseren Batik-Kurs. Danstand hielt eine motivierende Rede über unser Projekt, die Idee dahinter und wie wir alleinerziehende Mütter zur finanziellen Unabhängigkeit führen wollen. Der Kurs war der erste Schritt dazu mit diesen Single Müttern. Wir legten Wert darauf, dass die Frauen an jedem Tag des viertägigen Workshops teilnahmen, um ihr Zertifikat zu erhalten.


Nana ist der geborene Lehrer mit soviel Leidenschaft und Passion für Batik, Stoffe, Farben und Formen. Er erklärte die Grundlagen der Batik-Herstellung. Die Frauen lernten, wie man Stoff schneidet – wir hatten 24 Yards für das Training besorgt, welches jeweils in 2 Yard Stücke geschnitten wurde, genug, um ein Männerhemd zu nähen.

Nana zeigt den Frauen wie sie 2 Yard messen und zuschneiden müssen


Dann erklärte Nana die Verwendung des Paraffinwachses für die Batik-Kunst, das weniger brüchig ist als Bienenwachs. Der Wachs wird in 1 kg Blöcken gekauft.


Das Stempeln mit Wachs auf dem Stoff war eine Herausforderung, aber auch ein grosser Spass. Die Frauen hatten einige Startschwierigkeiten, aber nach einiger Übung haben sie den Dreh rausgehabt.


Der weisse Stoff wurde mit dem Holzstempel welcher im heissen Wachs getunkt wurde, gestempelt

Danach folgte das Färben, ein aufregender Moment, wenn die ersten Farbtöne auf den Stoffen erschienen.






Der letzte Schritt im Batik Prozess war das Entwachsen der Stoffe am nächsten Tag. Dies fühlte sich wie die Enthüllung eines Schatzes an. Heisses Wasser liess das Wachs schmelzen und zeigte die verschiedenen Farbschichten und Symbole. Nach dem Trocknen und Bügeln erstrahlten die Muster in voller Pracht.









Die darauffolgenden Tage brachten noch mehr Spass und Kreativität. Die Frauen experimentierten mit verschiedenen Techniken wie Marbeling, Spiralle und Plissée, und die Ergebnisse sind atemberaubend.




Insgesamt haben die Frauen 30 Yards an Stoffen hergestellt – eine erstaunliche Leistung. Jede alleinerziehende Mutter erhielt ihr Zertifikat, indem sie jeden Tag am Kurs teilnahm und aktiv mitmachte.




Die Gruppe beschloss, als Kollektiv weiterzuarbeiten, um von den Vorteilen zu profitieren. Sie planen, das verdiente Geld auf die Bank zu bringen, um Streitigkeiten bei der Gewinnverteilung zu vermeiden.

Unsere Zeit im Norden war voller Highlights und Erfolge. Von den ersten Stempelversuchen bis hin zu wunderschönen Batik-Kreationen - es war eine Reise voller Lachen, Lernerfahrungen und spannender Momente. Die Frauen haben bewiesen, dass sie nicht nur talentiert, sondern auch entschlossen sind, ihren Weg zur finanziellen Unabhängigkeit zu gehen.


Hier noch kurz etwas zu Nana - Nana kommt aus Kumasi und arbeitet im Art Center seit mehr als 10 Jahren und stellt dort Batik Kunst her. Ihr könnt dort auch einen Batikkurs besuchen, das Art Center in Kumasi bietet ganz viele verschiedene Art-Workshops an.


Nana - unser Batiklehrer aus Kumasi

Die ersten Batikstoffe werden schon bald in unserem Shop verfügbar sein - bitte beachtet, es handelt sich um Einzelstücke. Wir arbeiten gerade daran mehr über das Single Mother Project Ghana auf unserer Website zu publizieren. Das Projekt liegt uns sehr am Herzen und wir möchten euch natürlich mehr darüber erzählen.



94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page